Plön (4) Filtern

Haus Seerose - Seewohnung in Plön - kleines Detailbild 5,0

Haus Seerose - Seewohnung

  • max.2 Personen · 63 qm
  • ab 50 EUR · Nacht/pro Objekt
  • Plön
Plöner Wasserturm in Plön - kleines Detailbild 4,9

Plöner Wasserturm

  • max.4 Personen · 110 qm
  • ab 81 EUR · Nacht/bis 2 Personen
  • Plön
Haus Seerose - Schloßwohnung in Plön - kleines Detailbild

Haus Seerose - Schloßwohnung

  • max.2 Personen · 40 qm
  • ab 40 EUR · Nacht/pro Objekt
  • Plön
Ferienwohnung Wehrend in Plön - kleines Detailbild

Ferienwohnung Wehrend

  • max.2 Personen · 40 qm
  • ab 40 EUR · Nacht/pro Objekt
  • Plön

Unterkünfte in der Umgebung von Plön

 
5,0 von 5 Sternen

17 Bewertungen für 2 Unterkünfte in Plön, die im Schnitt mit 5,0 von 5 Sternen bewertet wurden.

Mehr über „Plön“ erfahren

Ferienwohnungen & Ferienhäuser in Plön

Entspannung und Erholung verspricht die sanft geschwungene, von achtzig Seen wie mit Perlen besetzte, malerische Hügellandschaft des Landkreises Plön, der auf einer Länge von fünfzig Kilometern an die Ostseeküste Schleswig-Holsteins grenzt. In der kleinen Kreisstadt, die knapp 13.000 Einwohner zählt, lebt nur etwa ein Zehntel der Bevölkerung des Landkreises.

Aus der Geschichte der Region

Ab dem 7. Jahrhundert besiedelten slawische Stämme die zuvor von Germanen bewohnte Gegend. Die Slawen erbauten auf einer Seeinsel vor dem Gebiet der heutigen Kreisstadt eine Festung. Die Herrschaft der Slawen endete erst 1139, als die Burganlage durch den holsteinischen Grafen Adolf II. von Schauenburg zerstört wurde. Etwa 1160 erbaute der Graf eine Festungsanlage auf dem nahe gelegenen Schlossberg. Zwischen 1761 und 1864 wurde die Region Bestandteil des Königreichs Dänemark. 1867 entstand im Zuge einer Verwaltungsreform der nunmehr zu Preußen gehörende Landkreis mit der Kreisstadt Plön. Da während des Zweiten Weltkrieges viele Bewohner der Stadt Kiel und nach 1945 viele Vertriebene aus den ostdeutschen Provinzen aufgenommen werden mussten, verdoppelte sich die Einwohnerzahl des Landkreises bis Ende 1946 auf fast 124.000.

Sehenswürdigkeiten im Kreisgebiet

Das Schloss Plön wurde 1636 - inmitten des Dreißigjährigen Krieges - im Stil der späten Renaissance fertiggestellt. Italienische und dänische Bauwerke wie das Königsschloss Frederiksborg waren die architektonischen Vorbilder. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts diente das Schloss als preußische Kadettenanstalt. Nach langjähriger Unterbringung eines Internats werden Teile des Schlosses heute als Schulungsstätte genutzt. Einschließlich seiner umfangreichen Parkanlagen stellt das Schloss eines der sehenswürdigsten Baudenkmäler in Schleswig-Holstein dar. Das größte Kirchenbauwerk im Kreisgebiet ist die Nikolaikirche. Sie wurde 1866 bis 1868 im neugotischen Stil erbaut und ersetzte ein zuvor durch Blitzeinwirkung zerstörtes barockes Kirchengebäude. Konzertveranstaltungen des renommierten Schleswig-Holstein-Musikfestivals finden auch in der Nikolai-Kirche statt.

Die Naturlandschaft Holsteinische Schweiz

Ein großer Teil der sog. Holsteinischen Schweiz liegt innerhalb des Landkreises. Die Naturlandschaft der Holsteinischen Schweiz entwickelte sich während verschiedener Eiszeitperioden. Sie besteht aus einer niedrig gewellten Hügellandschaft, in der sich viele Seen und Waldgegenden befinden. Die bezaubernde Region wird von zahlreichen kleinen Flüssen und Auenlandschaften durchzogen. Die höchste Erhebung ist mit knapp 170 Metern der bei Schönwalde gelegene Bungsberg. Die Bezeichnung "Holsteinische Schweiz" war zunächst der Name eines 1885 eröffneten Hotels in der ostholsteinischen Stadt Malente, wurde dann aber auf die gesamte Region übertragen.

per RSS über Neuzugänge in Plön informiert werden.

Wetter Plön

  • So. 19.08
  • morgen
  • max 24 °
  • min 16 °
  • 5 h
  • 40 %
  • Mo. 20.08
  • Montag
  • max 23 °
  • min 18 °
  • 1 h
  • 70 %
  • Di. 21.08
  • Dienstag
  • max 24 °
  • min 13 °
  • 1 h
  • 45 %
Teilen / Weiterempfehlen: